Meine Tiere

Hier möchte ich ein wenig über unsere Vierbeiner schreiben.

Natürlich haben sie auch ihr zweibeiniges Personal, was ihnen
das Leben so angenehm wie möglich macht, sie leben mit Frauchen
und Herrchen in Nordhessen in einer Zwei-Zimmerwohnung.

Puppe ist am 07.10.2009 über die Regenbogenbrücke gegangen.

Puppe war eine 15jährige dreifarbige Kätzin, die am 1.07.1994 geboren wurde.
Sie kam im Alter von 12 Wochen aus dem Tierheim zu uns. Sie war auch schon in jungen Jahren sehr krank, was wir aber immer wieder in den Griff bekommen haben. Puppe ist eigentlich eine Einzelgängerin, sie liegt am liebsten im Kratzbaum oder auf der Couch wenn dort ein freier Platz ist. Nur beim fressen duldete sie die 3 Kater neben sich, aber sie hat sich in den Jahren mit den drei Katern arrangiert und hatte sie voll im Griff.

Pana ist am 23.10.2008 über die Regenbogenbrücke gegangen

Pana war eine 14jährige kleine Yorkshirehündin, die am 12.11.1994 geboren wurde.
Pana haben wir im Januar 2006 aus einer privaten Pflegestelle unseres hiesigen Tierheimes mitgenommen, wo sie zur Vermittlung frei war. Da wir unsere Hündin Susi für eine Woche in der Pflegestelle untergebracht hatten, haben sich die beiden dort kennengelernt und sich sehr gut vertragen. Da Pana ja auch schon 11 Jahre alt war, hatte sie sowieso keine allzu große Chance auf Vermittlung. So wir haben uns entschlossen sie noch zu uns zu nehmen. Pana war im vorigem Jahr auch schon krank, sie hatte sehr schlechte Nierenwerte und es mussten ihr 6 Zähne gezogen werden, aber jetzt ist soweit wieder alles O.K. und Pana kann die Jahre die ihr noch bleiben in Ruhe und Frieden bei uns verbringen.

Tarzan ist am 01.06.2010 über die Regenbogenbrücke gegangen

Tarzan war ein 14jähriger schwarz weißer. Kater, der am 14.04.1995 geboren wurde.
Tarzan haben wir mit 6 Wochen aus einer Gärtnerei geholt, wo er mit Mutter und Geschwistern gelebt hat. Tarzan war auch schon in jungen Jahren sehr Krank, was wir aber alles gut in den Griff bekommen haben. Tarzan hat einen sehr sensiblen Magen, deshalb frisst er eigentlich nur das Trofu Royal-Canin Sensibel aber ansonsten ist er ein sehr verträglicher Kater und wenn er seine 5-Minuten hat jagt er hinter Puppe her, die das gar nicht mag. Und Tarzan kann sich auch sehr lautstark bemerkbar machen, wenn es sein muss auch schon sehr früh an Morgen.

Susi ist am 04.08.2009 über die Regenbogenbrücke gegangen

Susi war eine 11jährige Dackelmischlingshündin, die am 14.10.1997 geboren wurde. Susi haben wir im alter von 6 Wochen zu uns genommen, da die Hundemutter sie und ihre 3 Geschwister nicht mehr gesäugt hat. Zwei der Geschwister leben hier in der Siedlung wo wir wohnen, so sehen sie sich immer mal. Susi mag eigentlich ihre Artgenossen nicht so, es sei denn sie kennt sie von klein auf. Aber seit Susi in der privaten Pflegestelle war, wird es immer besser mit ihr und sie versteht sich nun auch teilweise mit anderen Hunden und natürlich auch durch Pana. Nun haben wir im Sommer 2006 bei einem Routinebesuch beim Tierarzt erfahren, (als er sie abgehört hat) das sie nun bis an ihr Lebensende Herztabletten braucht, denn ihre Herzklappe schließt nicht mehr richtig. Nun bekommt sie jeden Abend eine Herztablette und es geht ihr wieder einigermaßen gut und sie kann auch bei uns ihr Lebensabend verbringen. Im April 2009 haben wir bei einem Routinebesuch vom Tierarzt erfahren das Susi nun auch noch Diabetes hat. Sie bekommt nun jeden Morgen ihre Insulinspritze und wir hoffen, das sie noch ein paar Jahre bei uns bleibt.

Maxi ist am 22.08.2014 über die Regenbogenbrücke gegangen

Maxi ist ein 7jähriger schwarz weißer Kater und ist am 15.08.2002 geboren worden.
Maxi ist im Alter von 12 Wochen von einer privaten Tierschutzorganisation aus unserer Umgegend zu uns gekommen, sie haben Maxi von einem Bauerhof geholt weil er dort wahrscheinlich verwahrlost wäre. Maxi war eigentlich als Spielkamerad für Tarzan vorgesehen, aber da Tarzan schon etwas älter war, fühlte er sich von Maxi nur belästigt und hat sich nicht so richtig wohl gefühlt. Aber Maxi ist ein ganz liebes Kerlchen, der am liebsten in der Wohnung von Fenster zu Fenster läuft und kontrolliert ob alles in Ordnung ist, oder aber er ist Dosi in allen Haushalts Angelegenheiten sehr, sehr behilflich. Seit wir auch einen Balkon haben, ist er sehr gern auf dem Balkon, den wir natürlich Katzensicher gemacht haben, alles in allem ist Maxi ein sehr lieber verschmuster Kater

Olli ist am 09.09.2011 über die Regenbogenbrücke gegangen

Olli war ein 8-jähriger grauweißer Kater, der am 01.08.2003 geboren wurde.
Olli haben wir im Alter von 12 Wochen von der gleichen Tierschutzorganisation wie Maxi geholt. Olli hat bei einem Mann gelebt, der weder Strom noch Heizung in der Wohnung hatte und so hat er eines Tages Olli die Barthaare mit einem Feuerzeug verbrannt und die Tierschutzorganisation hat ihn schnell da weg geholt. Olli ist ein Bild von einem Kater (allerdings etwas zu dick) der sich mit allen verträgt. Oft düst er mit seinem Kumpel Maxi durch die Wohnung und so veranstalten so manches Kämpfchen ohne sich aber gegenseitig zu verletzen. Genau wie Maxi ist auch Olli sehr behilflich im Haushalt (worüber sich Dosi sehr freut). Olli liegt auch sehr gern auf dem Balkon und beobachtet alles, was draußen so los ist. Olli schläft am liebsten im Bett bei Dosi oben am Kopfkissen. Seit neuestem mag Olli einen Laserpointer wie verrückt, meist hat er mehr Ausdauer wie seine Dosi um diesen Lichtpunkt zu jagen. Olli braucht man eigentlich nur kurz zu Streicheln und schon fängt er an zu schnurren (er schnurrt sogar beim Tierarzt). Olli hatte voriges Jahr eine kleine O.P., ihm wurde eine Warze am Hinterlauf entfernt und obwohl auch er etwas dick ist sind seine Blutwerte alle bestens. Olli ist ein sehr, sehr lieber Kater, man muss ihn einfach gern haben.

Poldi ist am 29.04.2017 ins Regenbogenland gegangen

Poldi war ein 13jähriger Pekinesen-Mix-Rüde der am 07.05.2004 in Ungarn geboren wurde.
Poldi haben wir aus unserem hiesigen Tierheim. Wir hatten ihn am 13.08.2009 für einen Tag auf Probe bei uns zu Hause, da wir ja noch probieren mussten ob er mit unseren Katzen klar kommt (und die Katzen auch mit ihm). Da alles sehr, sehr gut geklappt hat, haben wir uns entschlossen Poldi zu uns zu nehmen und wir haben noch am gleichen Tag im Tierheim einen Tierschutzvertrag unterschrieben. Poldi ist ein ganz liebes kleines Kerlchen, der sich auch mit anderen Hunden gut verträgt und wir hoffen, das wir ihn noch viele, viele schöne Jahre bei uns haben können.

 

« Menü »